Bibellesen in der Gruppe

  © FatCamera@iStock

Artikel | 24.10.2017 | Redaktion

Mitreden, wenn es um die Bibel geht

Dick und voller Metaphern in komischer Sprache - die Bibel ist keine leichte Kost. Aber der Zugang zum Buch der Bücher lässt sich mit ein paar kleinen Tricks ganz einfach finden. Wir stellen sie euch vor, damit ihr mitreden könnt.

Zusammenfassung

  • Gemeinsames lesen in der Bibel nennt man auch "Bibelteilen".
  • Fangt mit gut verständlichen Texten an.

Eine Technik für einen einfachen Einstieg ist das gemeinsame Bibellesen. Bei der Bibelteilen-Methode könnt ihr euch in der Gruppe in sieben Schritten einen Bibeltext vornehmen. Dabei braucht man keine Bibelspezialisten, sondern ihr findet zusammen heraus, wie ihr die Botschaft des Bibeltextes versteht und ins Heute übertragen könnt.

Was ihr braucht, um anzufangen? Ein paar Leute natürlich. Jeder sollte eine Bibel haben. Ein ruhiger Ort, mehr benötigt ihr nicht. 
Dann geht es los:  

1. Schritt: Sich öffnen
Beginnt mit einem gemeinsamen Lied oder Gebet und lasst euch auf das Abenteuer ein.

2. Schritt: Lesen
Der ausgewählte Text wird laut vorgelesen. Gerne reihum, jeder einen Vers.

3. Schritt: Vertiefen
Jetzt kann jeder von euch Worte oder Satzteile aus dem Bibeltext laut aussprechen, von dem ihr euch angesprochen fühlt. Begründet eure Auswahl nicht! Auch die Reihenfolge oder Häufigkeit der Nennungen sind egal. Hier geht es nicht um Erklärungen. Im Anschluss wird der gesamte Text noch einmal im Zusammenhang laut vorgelesen.


4. Schritt: Schweigen
Für eine festgelegte Zeit schweigt ihr gemeinsam. Jeder ist bei sich, bei der Textpassage, und hört in sich hinein. Ein gutes Zeitlimit sind hier zwei bis drei Minuten.

5. Schritt: Mitteilen
Teile den anderen deine Gedanken zu den Worten oder Textpassagen mit. Was berührt dich? Wichtig: Hier gibt es kein richtig oder falsch. Sprecht alle in der Ich-Form von eurem Empfinden. Eure Aussagen sollen nicht diskutiert zu werden. Es versteht sich von selbst, dass die anderen achtsam zuhören, bis auch sie an der Reihe sind.

6. Schritt: Austauschen
In diesem Teil könnt ihr in der Gruppe gemeinsam nach der Bedeutung des Textes suchen – für den Einzelnen, für die Gemeinde, für die Gesellschaft. Was ergibt sich für dich aus dem Bibeltext? Bietet er dir vielleicht Hilfestellungen, oder siehst du Verbindungen zu deinem Alltag?

7. Schritt: Beten
Beendet eure Bibeldiskussion mit einem gemeinsamen Gebet oder Lied. Vielleicht mag auch jeder von euch eine kurze Fürbitte formulieren, in der ihr an andere denkt.

Schon seid ihr mittendrin im Theologisieren – so nennt man das Interpretieren von Bibeltexten.
Sicherlich eignen sich nicht alle Texte gleich gut für den Start mit der Bibelteilen-Methode, aber diese hier können wir euch für den Anfang ans Herz legen. Und wer weiß, wenn ihr ein wenig Übung habt, schaut ihr vielleicht auch mal in den Evangeliumstext vom nächsten Sonntag? Den findet ihr beispielsweise im Liturgischen Kalender.

Einstiegstexte:
LK 10, 38-42
LK 18, 35-43
MK 9, 33-37
Apg 2, 42-47

Tipp: Vielleicht mögt ihr die sieben Schritte ausgedruckt dazulegen, damit ihr seht, wie es nach jedem Schritt weitergeht.


Deine Reaktion

Das gefällt mir!

Das mag ich!

LOL!

Das macht mich traurig!

OMG!

Wow!