Früher erwachsen

  © Andrew Robles@Unsplash

Artikel | 20.10.2017 | Redaktion

Früher erwachsen dank Kirche

Nach der Konfirmation bist du erwachsen, jedenfalls für die Kirche. Was du dann alles darfst und was der Konfi-Kurs damit zu tun hat, haben wir für dich zusammengefasst.

Zusammenfassung

  • Nach der Konfirmation bist du vollwertiges Mitglied deiner Kirche. Du kannst Pate oder Patin und Teamer werden und sogar die Gemeindeleitung wählen.
  • In der Kirche gilt man früher als erwachsen, da du mit 14 religionsmündig bist.
  • Deine Gaben und Meinungen werden in der Kirche benötigt. Mitreden ist unbedingt erwünscht!

Mit deiner Konfirmation wirst du ein vollwertiges Mitglied in deiner Gemeinde. Ab da kannst du ein Patenamt übernehmen. Oder du lässt dich für eine ehrenamtliche Aufgabe aufstellen, z.B. als Teamerin oder Teamer für die Sommerfreizeit oder den Konfi-Kurs. In der Evangelisch-Lutherischen Kirche Bayern kannst du ab der Konfirmation auch die Gemeindeleitung wählen. Die nächsten Wahlen sind übrigens am 21. Oktober 2018.

Erwachsen mit 14

Aber warum ist man in der Kirche vier Jahre früher wahlberechtigt als bei politischen Parlamentswahlen? Das hat vor allem historische Gründe: Als sich der Reformator Martin Bucer die Konfirmation vor fast 500 Jahren ausgedacht hat, galt man mit 14 schon als erwachsen. Die Schulausbildung war vorbei, und man musste anfangen zu arbeiten. Heute geht ihr natürlich viel länger zur Schule. Deshalb hat sich auch der Eintritt ins Erwachsenenalter verschoben. Die Kirche hat dabei aber nicht mitgemacht. Der Staat findet das ok und sichert dir sogar rechtlich die Religionsmündigkeit mit 14 Jahren zu. Damit du aber auch weißt, worum es dabei eigentlich geht, gibt es den Konfi-Kurs. Hier bekommst du alles vermittelt, um dir eine eigene Meinung zu bilden.

Bring dich ein!

Kirche ist anders. Anders als Schule oder Berufswelt. Hier kann jeder mitmachen. Daher werden Entscheidungen nicht auf der Grundlage gefällt, was jemand gelernt hat oder wie wohlhabend einer ist. Stattdessen sind das Vorbild von Jesus, der persönliche Glaube und christliche Überlieferung maßgebend. Nach deiner Konfirmation kannst du in diesen drei Bereichen ohne Probleme mitreden. Und da Gott keinem Menschen alle Gaben gegeben hat, machen erst deine Talente und Meinungen die Kirche vollständig. Ohne dein Mitreden geht es also nicht.


Deine Reaktion

Das gefällt mir!

Das mag ich!

LOL!

Das macht mich traurig!

OMG!

Wow!