Klamotten

Muss das Hemd noch einmal gebügelt werden? Jetzt ist noch Zeit. © poba

Artikel | 08.03.2017 | Redaktion

Checkliste für den Tag vor "dem" Tag

Mit der Konfirmation feierst du deine Mündigkeit. Für Viele von euch ist es das erste Fest, bei dem ihr selbst mitplant und organisiert. Da gilt es auch in der heißen Phase am Tag vorher den Überblick zu behalten.

Zusammenfassung

  • Erstelle eine Checklist mit allem, was noch zu erledigen ist.
  • Sprich dich gut mit deinen Eltern ab!
  • Verlier nicht die Nerven. Alles wird gut!

Eine Feier vorzubereiten macht Spaß! Doch gerade wenn du zu Hause feierst gibt es Einiges zu beachten. Sich planlos in die Vorbereitungen zu stürzen, führt oft nicht zum gewünschten Ergebnis sondern macht nervös und kostet Kraft. Besser: Beginne den Tag möglichst ruhig und nach dem ausgiebigen Frühstück besprichst du noch einmal den geplanten Ablauf der Feier mit deinen Eltern. Wo könnt ihr euch gegenseitig am besten unterstützen? Macht die Vorbereitung schon zu einem gemeinsamen Erlebnis!

Unser Tipp: Erstellt eine To-Do-Liste zum Abhaken. Es motiviert total, immer wieder einen Punkt wegzustreichen. Am Besten schreibt ihr auch direkt dazu, wer für welchen Punkt zuständig ist. So wird nichts vergessen und jeder weiß, was er zu tun hat. Du backst lieber Kuchen als die Blumen abzuholen? Super! Hier ist der richtige Ort um die Aufgabenverteilung so zu organisieren, dass jeder die Dinge tun kann, die er gern macht oder besonders gut kann.

Checkliste

Hast du auch alles auf deiner Checkliste? © iStock-PeopleImages

Bevor es dann tatkräftig losgeht mit Umräumen, Aufbauen und Dekorieren, solltet ihr zunächst die Dinge erledigen, die an Ladenöffnungszeiten gebunden sind – das Abholen bestellter Blumen beispielsweise oder der Einkauf der letzten Kuchenzutaten. Danach heißt es vielleicht: Kuchen backen oder andere Speisen für Buffet und Co. vorbereiten. Am Besten bevor geputzt wird.

Vorbereiten macht nicht nur Arbeit - die Vorbereitung schürt auch die Vorfreude auf deinen großen Tag! Warum nicht einfach mal den Stress draußen lassen, beim Backen die Musik andrehen und eine kleine Runde mit deiner Mutter durch die Küche tanzen? 

Tischdeko

Du solltest es nicht übertreiben mit der Deko.Deine Gäste brauchen noch Platz für ihre Teller und Gläser. © druvo

Macht noch mal einen kurzen Check:

Tischdekoration: Ist alles vorhanden was ihr braucht? Muss noch etwas gebastelt oder besorgt werden wie bsw. Blumen oder kleine Gastgeschenke?
Sitzgelegenheiten: Sind genügen Sitzgelegenheiten vorhanden? Braucht ihr eine Sitzordnung? Findet jeder Gast zum Essen einen Platz und bleibt genügend Raum dazwischen zum mühelosen Durchgehen? Hast du als Konfi – und damit Ehrengast – einen Platz, von dem aus du deine Gäste gut sehen kannst und auch möglichst von allen gesehen wirst? Ist vielleicht ein Extratisch für die jüngeren Gäste sinnvoll?
Getränke: Getränke kalt stellen und „Getränkezubehör“ bereit legen. Werden Eiswürfel benötigt, Kannen für Saft, verschiedene Gläser für die Weintrinker, Kunststoffbecher für sehr kleine Gäste?
Das Drumherum: Die Garderobe frei räumen. Denn viele Gäste bringen sicherlich viele Jacken und Taschen mit. Fotoapparat bereit legen. Ist der Akku der Kamera geladen, ein Ersatz-Akku griffbereit, die Speicherkarte geleert? Wer fotografiert überhaupt und wie ist das Fotografieren in der Kirche geregelt? Ist das Fotografieren dort erlaubt oder übernimmt das zentralseitig ein Fotograf, damit sich alle Gäste auf die Konfirmation konzentrieren können? Vielleicht müsst ihr hier auch noch mal eure Gäste informieren - nicht, dass Onkel Heinz doch in der Kirche anfängt zu knipsen obwohl es nicht erlaubt ist.
Tisch decken: Tischdecken, Besteck, Deko-Elemente, Gläsern, Servietten, evtl. Tischkärtchen eindecken.

Zum Schluss: Alles für den nächsten Morgen bereit legen – deine Klamotte samt passender Schuhe, Schmuck, den Haarschmuck und alles, was für das Gelingen der Frisur benötigt wird.

Klamotten

Muss das Hemd noch einmal gebügelt werden? Jetzt ist noch Zeit. © poba

Besprich am besten mit deinen Eltern noch mal den Zeitplan für den kommenden Tag. Wann musst du aufstehen, wer geht wann ins Bad, wann werden die ersten Gäste erwartet, wann geht es los?

Und schließlich: Geschafft! Auf eurer To-Do-Liste ist hoffentlich alles abgehakt - die Vorbereitungen habt ihr gemeinsam geschafft. Jetzt nimm dir noch etwas Zeit für dich. Einmal durchschnaufen und ruhig werden. Ruf dir noch einmal ins Gedächtnis, was die Konfirmation für dich bedeutet. Was passiert morgen? Und vor allem: Freu dich auf dein schönes Fest!


Deine Reaktion

Das gefällt mir!

Das mag ich!

LOL!

Das macht mich traurig!

OMG!

Wow!